IFD – Integrationsfachdienst für alle Menschen mit Behinderungen

In einer Zeit, in der die Menschen von hoher Arbeitslosigkeit betroffen sind und viele kleine und mittelständische Unternehmen in eine ungewisse Zukunft blicken, bietet der Integrationsfachdienst der Brücke Schleswig-Holstein seit über 15 Jahren zuverlässige Personalberatung, Arbeitsvermittlung und Einzelbegleitung in schwierigen Beschäftigungssituationen.

Wir entwickeln unsere Beratungsangebote mit „Fairstand“ zum beiderseitigen Vorteil für Arbeitgeber und Arbeitnehmer*innen.

Mit maßgeschneiderten Konzepten, finanziellen Förderungen und persönlichen Hilfen unterstützen wir Betriebe, Beschäftigte und Arbeitssuchende bei der Schaffung, Erhaltung und Gestaltung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Beschäftigungs- und Vermittlungshemmnissen aufgrund von Behinderungen, gesundheitlichen Beeinträchtigungen und seelischen Erkrankungen.

Unsere Beratungen sind kostenfrei und vertraulich. Wir informieren Sie gerne ausführlich in einem persönlichen Gespräch. Entscheiden Sie dann, ob wir etwas für Sie tun können.

Ingo Gaube,
Anja Numssen,
Jasmina Dzambic
Wilhelm-Biel-Straße 5
25524 Itzehoe

steinburg@bruecke-sh.de
Tel. 04821 6791-0
Fax 04821 6791-30

Feststellungsmaßnahme
Berufsvorbereitendes Training

Arbeit ist ein wichtiger Strukturgeber und Stabilisierungsfaktor für Menschen. Sie haben aufgrund von seelischen Beeinträchtigungen lange Zeit nicht arbeiten können und suchen nun den beruflichen Wiedereinstieg?

Seit über 20 Jahren bieten wir im Fachdienst Arbeit/Integrationsfachdienst in Itzehoe für Menschen mit psychischen und psychosozialen Schwierigkeiten und damit verbundenen Vermittlungshemmnissen Unterstützung im Bereich Arbeit an. In zwei verschiedenen Leistungen der beruflichen Rehabilitation geben wir Ihnen individuelle Hilfestellung, um Ihren Weg ins Arbeitsleben zu finden:

– Feststellungsmaßnahme
– Berufsvorbereitendes Training

 

 

Unsere ganztägigen Angebote finden in kleinen Gruppen mit erfahrenem Fachpersonal statt (Ergotherapeut*innen, Sozialpädagog*innen, Psycholog*innen, Anleiter*innen).

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bewilligung eines Antrages auf berufliche Rehabilitation durch die Arbeitsagentur, das Jobcenter, einen Rentenversicherungsträger oder die Berufsgenossenschaft. Bei der Antragstellung unterstützen wir Sie gerne.

Nehmen Sie zu uns Kontakt auf:

Mandy Schenk-Hamm
Wilhelm-Biel-Straße 5
25524 Itzehoe

m.schenk-hamm@bruecke-sh.de
Ruf (0 48 21) 67 91-45
Fax (0 48 21) 67 91-30

Ihre Fragen klären wir mit Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch.