Wohnhaus

In unserem Wohnhaus finden Frauen und Männer ab 18 Jahren Unterstützung im Bereich Wohnen und Leben. Wir sind spezialisiert auf die Unterstützung und Begleitung von Menschen mit unterschiedlichsten Erkrankungen wie zum Beispiel Psychosen, Depression, Zwangserkrankungen, Persönlichkeitsstörungen und anderen seelischen Beeinträchtigungen.

Wir bieten 12 Plätze in möblierten Einzelzimmern an, darunter einen Krisenplatz. Wohnküchen und Gemeinschaftsräume wie Cafeteria und Gruppenräume stehen allen Bewohnerinnen und Bewohnern zur Verfügung.
Das Haus liegt zentral in Husum. Durch kurze Fußwege lassen sich alle wichtigen Versorgungs- und Freizeiteinrichtungen erreichen.

Erika Schulz
Nordhusumer Straße 38
25813 Husum

e.schulz@bruecke-sh.de
Tel. 04841 82622
Fax 04841 82536

Begleitung

Rund um die Uhr begleiten wir Sie in unserem Wohnhaus. Wir sind jederzeit für Sie erreichbar.

Wenn Sie bei uns wohnen, gibt es für Sie eine zentrale Ansprechperson. Ihre so genannte Psychosoziale Assistenz. Ihre Psychosoziale Assistenz ist eine Person, zu der Sie Vertrauen fassen können. Im Vertretungsfall steht Ihnen eine zweite Psychosoziale Assistenz zur Verfügung. Bei der Entscheidung, wer für Sie da ist, finden wir gemeinsame Lösungen. Hier stehen Sie mit Ihren Belangen und Ihren Bedürfnissen im Mittelpunkt.

Auf Ihrem Weg der seelischen Stabilisierung bauen wir mit Ihnen ganz persönliche Brücken. Durch den geschützten Aufenthalt im Wohnhaus bekommen Sie die Gelegenheit, sich zu festigen – um mittel- oder langfristig wieder ganz auf eigenen Füßen zu stehen.

Angebote und Freizeit

Für alle Menschen ist der Austausch mit anderen wichtig, deswegen gibt es in unserem Wohnhaus  verschiedene Gelegenheiten zum persönlichen Kontakt mit den anderen Bewohner*innen und Besucher*innen. Außerdem werden regelmäßig gemeinsame Aktivitäten angeboten. Dazu zählen auch unsere Gruppenangebote wie zum Beispiel im Sport-, Computer- oder Gartenbereich, in der Kochgruppe oder beim gemeinsamen Musikmachen. Zudem machen wir gemeinsame Ausflüge.

Unter unseren Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung gibt es sowohl gemischte Gruppen als auch geschlechtsspezifische Angebote, die sich nur an Frauen oder nur an Männer richten.

Team

Unser Team setzt sich zusammen aus Fachkräften unterschiedlicher Berufsfelder mit Zusatzausbildungen: Sozialpädagog*innen, Pflegekräfte, Erzieher*innen, Heilerziehungspfleger*innen, Beschäftigungstherapeut*innen, Hauswirtschaftskräfte und Fachkräfte aus dem handwerklichen Bereich

Partnerschaften und Kooperationen

Dank eines breit gefächerten Netzwerkes sind wir in der Lage, Ihnen vielfältige weiterführende Möglichkeiten anzubieten: So können wir Ihnen Zugang zu Ärzt*innen und Fachkliniken vermitteln. Ebenso zu den Werkstätten der „Tide“ oder zur Nachsorgeeinrichtung „Husumer Insel“ und anderen.

Kosten

Die Kosten werden, sofern Einkommens- und Vermögensgrenzen nicht überschritten werden, i.d.R. im Rahmen der Eingliederungshilfe (SGB IX) vom zuständigen Träger der Eingliederungshilfe nach Antragstellung übernommen.
Für das Wohnen ist ein Entgelt zu entrichten. Dieses müssen Sie selber zahlen. Wenn Sie nicht über ein ausreichendes Einkommen oder Vermögen verfügen, können Sie einen Antrag beim zuständigen Kostenträger, z.B. dem Sozialamt stellen.
Über die Antragstellung beraten wir Sie gerne.