LOGO Brücke SH
STARTSEITE / NACHRICHTEN
07.02.2020
Pressespiegel - Bund fördert Hilfe für „Burnout“-Patienten
Ostholsteiner Anzeiger, 05.02.2020, mik
Quelle: https://www.shz.de/27261512 ©2020,
Foto: Jörg Wilhelmy

PAN sucht neue Wege für Arbeitslose mit Beeinträchtigungen und gibt Jobcenter Plön 1,4 Millionen Euro.

Plön | Arbeitsbelastung kann Menschen krank machen - körperlich wie auch seelisch. Vielen der gerade unter „Burnout“ Leidenden fällt es schwer, sich aus diesem „Loch“ zu befreien und wieder „Anschluss“ an ihr normales Leben zu finden. Hier setzt das Jobcenter Kreis Plön mit einem neuen Weg bei der Unterstützung von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen und komplexen gesundheitlichen Problemen an. „PAN“ heißt das Projekt, für das das Jobcenter als erste Einrichtung seiner Art Mittel des Bundes bekommen hat. 1,4 Millionen Euro stehen ihm dafür in den nächsten vier Jahren zur Verfügung. Damit sollen und können 60 Freiwillige - 15 pro Jahr - gefördert und unterstützt werden.

Alle Beteiligten ziehen an einem Strang: Jobcenter, die „Brücke Schleswig-Holstein“ als Träger, die Tageskliniken im Kreis und die DAK Neumünster. „Wir sind stolz darauf, dass wir ..."

Mehr lesen Sie hier: Bund fördert Hilfe für "Burnout"-Patienten
Quelle: https://www.shz.de/27261512 - ©2020

Copyright © 2019 Brücke SH - Alle Rechte vorbehalten. www.bruecke-sh.de
CSS ist valide!