Integrierte Versorgung psychische Gesundheit

(Besondere Versorgung nach § 140 a SGB V)
Ein ambulantes Behandlungsangebot

Verschiedene Krankenkassen bieten im Rahmen von Selektivverträgen eine integrierte Versorgung als zusätzliche Behandlungsleistung außerhalb der Regelversorgung an.

Ziel ist es dabei psychische Krisen zu mindern und nach Möglichkeit zukünftig Behandlungen in einer Klinik zu vermeiden. Die Stärkung Ihrer psychischen Stabilität steht dabei im Vordergrund.

Gemeinsam und auf Augenhöhe mit Ihnen als Patient*in stimmen wir Ihre individuelle Behandlungsplanung ab. Dabei beziehen wir nach Möglichkeit Ihre Angehörigen und weitere wichtige beteiligte Personen mit ein. Sie entscheiden jedoch, wer das aus Ihrem Lebensumfeld ist.

Sie finden mit unserer Unterstützung heraus, welche Ressourcen und Ziele Sie haben.
Wir begleiten Sie auf dem Weg hin zu mehr Stabilität und Lebensqualität trotz psychischer Erkrankung.

Dazu treffen wir uns auch in Ihrem häuslichen Umfeld, bei uns oder an einem anderen Ort – immer wieder, je nach Bedarf.

Flamweg 42 a
25335 Elmshorn

iv-pi-iz@bruecke-sh.de
Tel. 04121 47561-58
Fax 04121 47561-60

Unsere Haltung

Wir reflektieren regelmäßig und immer gemeinsam mit Ihnen, Welche weiteren ambulanten Behandlungs- und Versorgungsangebote am besten zu Ihren Bedürfnissen passen.

Wir arbeiten dabei mit humanistischen Behandlungsmethoden wie Recovery, Empowerment und Offener Dialog. Dies sind international erprobte Konzepte und Überzeugungen. Ihre individuellen Bedürfnisse und unsere professionelle Herangehensweise bestimmen unser Handeln zur Verbesserung ihrer psychischen Stabilität. Wir sind davon überzeugt, wenn die Seele etwas braucht, ist die Integrierte Versorgung eine gute Idee.

Wenn es schwierig wird

Über die Krisen-Hotline sind wir 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche erreichbar.
Besonders geschulte Mitarbeiter*innen unterstützen Sie dabei, Ihre akute Krisensituation zu überwinden. Reicht diese telefonische Krisenintervention nicht aus, kommen wir auch zu Ihnen nach Hause. Alternativ ist die Nutzung einer Krisenwohnung möglich, wenn dies vertraglich mit Ihrer Krankenkasse so geregelt ist.

Sollte dies alles nicht ausreichen und Sie sich für eine andere Hilfe entscheiden, begleiten wir Sie dabei, diese zu bekommen.

Unsere Teams

Wir sind Fachkräfte aus den Bereichen Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Krankenpflege mit verschiedenen Weiterbildungen in Beratung, Therapie und Netzwerkarbeit.

Wenn Sie dieses Angebot nutzen möchten, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir prüfen dann gerne, ob Sie die Teilnahmekriterien erfüllen

Falls Sie uns nicht persönlich erreichen, sprechen Sie bitte auf unseren Anrufbeantworter. Teilen Sie uns bitte auch mit, wann Sie gut erreichbar sind. Wir rufen Sie dann zurück.

Gerne können Sie uns auch eine E-Mail schreiben.

In Schleswig-Holstein und Hamburg wird die Integrierte Versorgung über die Abitato Managementgesellschaft seelische Gesundheit gGmbH organisiert. Die Brücke Schleswig-Holstein gGmbH ist Gesellschafterin. www.abitato.de

Adressen

Regionen Kiel, Neumünster, Kreis Plön und angrenzende Gebiete
der Kreise Ostholstein, Rendsburg-Eckernförde und Segeberg:

Integrierte Versorgung

Rendsburger Landstraße 7
24113 Kiel
Tel. 0431 888010–0
Fax 0431 888010-29
kiel@bruecke-sh.de

 

Beratungsräume stehen in Neumünster und im Kreis Plön zur Verfügung.

Region Pinneberg, Steinburg und westliche Bereiche des Kreises Segeberg

Integrierte Versorgung

Flamweg 42 a
25335 Elmshorn
Tel. 04121 47561-58
Fax 04121 47561-60
iv-pi-iz@bruecke-sh.de

Kreis Steinburg und westliche Bereiche des Kreises Segeberg

Integrierte Versorgung

Bahnhofstr. 17
25524 Itzehoe
Tel. 04821 6791 -26 oder -71
Fax 04821 6791-30
iv-pi-iz@bruecke-sh.de

 

Beratungsräume sind in Bad Bramstedt vorhanden.