LOGO Brücke SH
STARTSEITE / NACHRICHTEN
Menschen mit seelischen Erkrankungen, Psychiatrie-Erfahrenen, betroffenen Familien, Angehörigen und Interessierten bietet die Brücke Schleswig-Holstein (Brücke SH) vielfältige Hilfen und Angebote im nördlichsten Bundesland, Schleswig-Holstein.
Die Brücke SH ist eine gemeinnützige Gesellschaft und als Mitglied im PARITÄTischen weder kirchlich noch weltanschaulich gebunden.

13.07.2017
Husumer Nachrichten/sh:z, 08.07.2017

Neue Begegnungsstätte für Sozialraum: Inklusives Leben im neuen „Eckhus“

Einmalig im Land: Einrichtungen für Benachteiligte betreiben gemeinsam eine Begegnungsstätte " und öffnen sie für die Bevölkerung.

Immer enger rücken in Nordfriesland jene Einrichtungen zusammen, die Menschen mit körperlichen, geistigen ... > mehr
13.07.2017
Pressespiegel - Nordfriesland Palette, hk

Husum (hk)- „Die Neustadt ist ja inzwischen eine Perlenkette inklusiver Einrichtungen“, freute sich Husums stellvertretender Bürgervorsteher Peter Knöfler anlässlich der Feierstunde zur Eröffnung des neuen Eckhus‘, wusste aber auch, dass es hinsichtlich der Eingliederungshilfe für Erwachsene noch eine Menge Luft ... > mehr
13.07.2017
Trialogischer Gesprächskreis über den Umgang mit Psychopharmaka

Am Dienstag, den 18.07. findet von 18:15 – 19:45 Uhr, im Rahmen der Veranstaltungsreihe Trialog eine Gesprächsrunde zum Thema:“ Umgang mit Psychopharmaka“ statt. Dr. Michels vom Zentrum für psychosoziale Medizin wird einen Überblick über die verschiedenen Behandlungsansätze geben. Der ... > mehr

13.07.2017
Donnerstag, 20.07.2017, 14:30 Uhr im Café Bohne, Schützenstraße 38, Neumünster

Die Brücke Schleswig-Holstein (Brücke SH) in Neumünster lädt zu einem geselligen Nachmittag ein.

Wir wollen in geselliger Runde bekannte Volkslieder singen. Zuhörer/innen sind ebenfalls willkommen. Für eine instrumentale Begleitung ist gesorgt. Wir freuen uns auf eine ... > mehr
07.07.2017
Fakten gegen Vorurteil "Wir können uns die Millionen Flüchtlinge nicht leisten." - FALSCH, denn:
1. Die Schutzsuchenden, die im vergangenen Jahr nach Deutschland gekommen sind und einen Asylantrag gestellt haben, machen weniger als 1 Prozent der Gesamtbevölkerung aus.
2. Die Aufnahme und die Integration kosten Geld, sind aber auch Investitionen.
3. Geld ist ... > mehr

Copyright © 2016 Brücke SH - Alle Rechte vorbehalten. www.bruecke-sh.de
CSS ist valide!